Rückgang der Insekten

Die Insekten auf der Welt haben keine gute Zeit. Von allen Seiten werden sie bedrängt und geschädigt. Es gibt viele Gründe für die Abnahme der Insektenzahlen. So gibt es Pestizide und Insektizide, welche als Insektenschutzmittel oder besser Insektenvernichter meist nicht nur schädigende, sondern auch nützliche Tiere abtöten. Herbizide oder Unkrautvernichter vernichten wiederum häufig kleinere Pflanzen, welche bei der Ernte nicht willkommen sind und können dadurch auch die Insekten mit Schadstoffen belasten. Diese Giftstoffe können häufig sogar in den Lebensmitteln landen und belasten schließlich auch uns. Der letzte Punkt involviert schließlich unterschiedlich stark die bereits angeführten Punkte. Die mittlerweile klassische Anbauweise in Europa und vielen anderen Bereichen der Welt ist die Monokultur. Dies bedeutet, dass die Felder auf denen Nutzpflanzen angebaut werden mit lediglich einer Sorte Pflanzen bestückt werden. Je nach Jahreszeit und Region können somit diese Felder und die Nachbarfelder mit ein und der selben Pflanzenart bestückt sein und den Insekten nur eine kleine Futterauswahl zur Verfügung zu stellen. Nicht schwer zu begreifen ist eine einseitige Ernährung, wie auch für den Menschen, für die Insekten schädlich.

Die Insekten auf der Welt haben keine gute Zeit. Von allen Seiten werden sie bedrängt und geschädigt. Es gibt viele Gründe für die Abnahme der Insektenzahlen. So gibt es Pestizide und Insektizide,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rückgang der Insekten

Die Insekten auf der Welt haben keine gute Zeit. Von allen Seiten werden sie bedrängt und geschädigt. Es gibt viele Gründe für die Abnahme der Insektenzahlen. So gibt es Pestizide und Insektizide, welche als Insektenschutzmittel oder besser Insektenvernichter meist nicht nur schädigende, sondern auch nützliche Tiere abtöten. Herbizide oder Unkrautvernichter vernichten wiederum häufig kleinere Pflanzen, welche bei der Ernte nicht willkommen sind und können dadurch auch die Insekten mit Schadstoffen belasten. Diese Giftstoffe können häufig sogar in den Lebensmitteln landen und belasten schließlich auch uns. Der letzte Punkt involviert schließlich unterschiedlich stark die bereits angeführten Punkte. Die mittlerweile klassische Anbauweise in Europa und vielen anderen Bereichen der Welt ist die Monokultur. Dies bedeutet, dass die Felder auf denen Nutzpflanzen angebaut werden mit lediglich einer Sorte Pflanzen bestückt werden. Je nach Jahreszeit und Region können somit diese Felder und die Nachbarfelder mit ein und der selben Pflanzenart bestückt sein und den Insekten nur eine kleine Futterauswahl zur Verfügung zu stellen. Nicht schwer zu begreifen ist eine einseitige Ernährung, wie auch für den Menschen, für die Insekten schädlich.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen