gesund und fit im Alter

Mit 66 Jahren...
Wünschen Sie sich auch, fit und gesund Ihre wohlverdienten Rentenjahre zu genießen? Im Alter verändert sich Einiges. Aber Sie sind dem nicht hilflos ausgeliefert – Sie können sehr viel dafür tun, gesund alt zu werden.

Was sind die wichtigsten Veränderungen im Alter?
Der Stoffwechsel verlangsamt sich. Eine optimale Ernährung für Senioren passt sich dem an, denn sonst entsteht Übergewicht, was den Körper extrem belastet. Sie benötigen nicht mehr so viel Nahrung, dafür aber nährstoff- und vitaminreiche Kost.
Die Knochen, Gelenke und Muskeln verändern sich: Knochen und Knorpel werden langsamer aufgebaut, daher entstehen Arthrose und ähnliche Krankheiten. Außerdem nimmt die Knochenbrüchigkeit zu. Die Muskelkraft nimmt ab, was zu verlangsamten Reaktionszeiten führt. Kümmern Sie sich um Ihre Fitness, denn Sport unterstützt Ihre Knochen, Gelenke und Muskeln. 
Auch das Herz-Kreislaufsystem kann im Alter zu schaffen machen. Die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit des Herzens nimmt mit den Jahren ab. Auch der Blutdruck kann ansteigen und Herzrhythmusstörungen kommen häufiger vor. Auch hier kann Sport viel bewirken: Ein trainiertes Herz ist für Senioren Gold wert.
Ab dem ca. 60. Lebensjahr beginnt das Gehirn, sich leicht zu verkleinern. Das bedeutet, die Gedächtnisleistung sowie die Motorik, das Sprechen und Sehen lassen langsam nach. Lassen Sie sich davon aber nicht unterkriegen. Bleiben Sie aktiv und auch im Geist beweglich.

Was kann ich tun, um länger fit zu bleiben?

Bewegung
Fitness im Alter ist ein hohes Gut. Tun Sie etwas für Ihre Fitness und Ihr Körper wird es Ihnen danken. Regelmäßiger Ausdauer- und Kraftsport verschafft Ihnen einen großen Vorteil im Alter. Fitness nützt nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrem Geist. Denn Sport macht glücklich – ob alleine oder in der Gruppe, ob Standardtanz, Walking oder Gymnastik. Bleiben Sie beweglich!

Ernährung
Eine gesunde Ernährung ist einer der wichtigsten Punkte, um lange vital und aktiv zu bleiben. Auch Ihre Knochen und Gelenke profitieren von einer ausgewogenen Ernährung, denn sie benötigen viele Nährstoffe, um elastisch und stabil zu bleiben.
Sie helfen auch Ihrem Herz-Kreislaufsystem, dem Gehirn und allen anderen Bereichen mit einer nahrhaften, überwiegend pflanzlichen Kost.

Geistig und sozial aktiv bleiben
Angeregte Diskussionen, Treffen mit Freunden, Denksportaufgaben oder Musizieren helfen Gehirn und Nerven, länger fit zu bleiben.

Was kann ich noch tun?
Wir empfehlen Ihnen unsere extra nährstoffreichen Trinkkuren, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind: Zum Beispiel Arthrosamed® - Gelenk- und Knochennahrung als Hilfe bei Arthrose und anderen Gelenkproblemen oder MangQ10® - Zellregenerator zum Schutz vor vorzeitiger Alterung und zur besseren Regeneration.

Mit 66 Jahren... Wünschen Sie sich auch, fit und gesund Ihre wohlverdienten Rentenjahre zu genießen? Im Alter verändert sich Einiges. Aber Sie sind dem nicht hilflos ausgeliefert – Sie können... mehr erfahren »
Fenster schließen
gesund und fit im Alter

Mit 66 Jahren...
Wünschen Sie sich auch, fit und gesund Ihre wohlverdienten Rentenjahre zu genießen? Im Alter verändert sich Einiges. Aber Sie sind dem nicht hilflos ausgeliefert – Sie können sehr viel dafür tun, gesund alt zu werden.

Was sind die wichtigsten Veränderungen im Alter?
Der Stoffwechsel verlangsamt sich. Eine optimale Ernährung für Senioren passt sich dem an, denn sonst entsteht Übergewicht, was den Körper extrem belastet. Sie benötigen nicht mehr so viel Nahrung, dafür aber nährstoff- und vitaminreiche Kost.
Die Knochen, Gelenke und Muskeln verändern sich: Knochen und Knorpel werden langsamer aufgebaut, daher entstehen Arthrose und ähnliche Krankheiten. Außerdem nimmt die Knochenbrüchigkeit zu. Die Muskelkraft nimmt ab, was zu verlangsamten Reaktionszeiten führt. Kümmern Sie sich um Ihre Fitness, denn Sport unterstützt Ihre Knochen, Gelenke und Muskeln. 
Auch das Herz-Kreislaufsystem kann im Alter zu schaffen machen. Die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit des Herzens nimmt mit den Jahren ab. Auch der Blutdruck kann ansteigen und Herzrhythmusstörungen kommen häufiger vor. Auch hier kann Sport viel bewirken: Ein trainiertes Herz ist für Senioren Gold wert.
Ab dem ca. 60. Lebensjahr beginnt das Gehirn, sich leicht zu verkleinern. Das bedeutet, die Gedächtnisleistung sowie die Motorik, das Sprechen und Sehen lassen langsam nach. Lassen Sie sich davon aber nicht unterkriegen. Bleiben Sie aktiv und auch im Geist beweglich.

Was kann ich tun, um länger fit zu bleiben?

Bewegung
Fitness im Alter ist ein hohes Gut. Tun Sie etwas für Ihre Fitness und Ihr Körper wird es Ihnen danken. Regelmäßiger Ausdauer- und Kraftsport verschafft Ihnen einen großen Vorteil im Alter. Fitness nützt nicht nur Ihrem Körper, sondern auch Ihrem Geist. Denn Sport macht glücklich – ob alleine oder in der Gruppe, ob Standardtanz, Walking oder Gymnastik. Bleiben Sie beweglich!

Ernährung
Eine gesunde Ernährung ist einer der wichtigsten Punkte, um lange vital und aktiv zu bleiben. Auch Ihre Knochen und Gelenke profitieren von einer ausgewogenen Ernährung, denn sie benötigen viele Nährstoffe, um elastisch und stabil zu bleiben.
Sie helfen auch Ihrem Herz-Kreislaufsystem, dem Gehirn und allen anderen Bereichen mit einer nahrhaften, überwiegend pflanzlichen Kost.

Geistig und sozial aktiv bleiben
Angeregte Diskussionen, Treffen mit Freunden, Denksportaufgaben oder Musizieren helfen Gehirn und Nerven, länger fit zu bleiben.

Was kann ich noch tun?
Wir empfehlen Ihnen unsere extra nährstoffreichen Trinkkuren, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt sind: Zum Beispiel Arthrosamed® - Gelenk- und Knochennahrung als Hilfe bei Arthrose und anderen Gelenkproblemen oder MangQ10® - Zellregenerator zum Schutz vor vorzeitiger Alterung und zur besseren Regeneration.

Zuletzt angesehen